Bildbearbeitung .. nachgedacht

digitale Fotos ohne die Möglichkeit diese zu betrachten, zu sortieren und später wiederzufinden und sie, ähnlich wie in der klassischen, analogen Dunkelkammer, auf den persönlichen Geschmack anzupassen und kleine technische oder gestalterische Unzulänglichkeiten abzumildern oder auszubügeln, entsprechen nicht meiner Art der digitalen Fotografie. Einfach mit der Karte zum nächsten Drogeriemarkt und dort ausdrucken, oder die Bilder nur in der Kamera oder dem Handy betrachten … mir ist das zu wenig.
Ich möchte die Möglichkeiten, die mir das digitale Fotografieren bietet, ausnutzen. Composing, also die Erschaffung neuer Bilder aus verschiedenen digitalen Elementen, mache ich selbst nicht, aber auch hier können sehr sehenswerte Bilder entstehen … sie sind für mich jedoch zu weit von einem Foto entfernt.
Der Kern der Fotografie, mit den Verbesserungen durch Bildoptimierung mittels Software, sollte erhalten und
erkennbar bleiben.

just my 2 cents

Jörg

Schreibe einen Kommentar