Amazonia / Sebastiao Salgado – das neue Buch

die Naturschönheiten des Regenwaldes am Amazonas und die Vielfältigkeit der dortigen indigenen Bevölkerung,
festgehalten in faszinierenden Schwarzweißbildern von Sebastião Salgado. (Buchrezension)

Venedig fotografieren – Stefano Paterna

… als kleine Entschädigung, für coronabedingt nicht sinnvoll mögliche Urlaube, sind mir gute Fotobücher immer willkommen.

Ich persönlich habe in den vergangenen Monaten immer wieder „virtuelle Ausflüge und Urlaube“ unternommen. Durch die intensivere Beschäftigung mit eigenen Fotos vergangener Tage, durch das Betrachten von Fotos und Lesen von Geschichten im Internet, aber natürlich auch durch Fotobildbände und Fotofachbücher, war es möglich den alltäglichen Einerlei für kurze zeit zu entfliehen. Aussagekräftige Texte und gute Bilder in der Hand haltend, darin eintauchend, am liebsten draußen im Garten, kein Ersatz, aber zumindest eine Möglichkeit der Linderung, Balsam für die Seele.

Eines der Bücher, auf das ich persönlich schon seit seiner Ankündigung sehr gespannt war … meine Leidenschaft für Venedig dürfte durch meine Galerien ja bekannt sein … ist nun erschienen und ich habe mich direkt  ausführlich mit dem Buch beschäftigt.

migrant mother – Fotografie im sozialen Kontext der Zeit

Das Bild mit dem Titel migrant mother haben sicherlich viele von Euch schon einmal in Büchern mit ikonischen Bilder aus der Geschichte der Fotografie oder als Teil einer physischen oder virtuellen Ausstellung mit herausragenden Bildern aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts gesehen. Wer war die migrant mother, wie war der damalige historische Kontext, welche Fotos sind in diesem Zusammenhang noch gemacht worden und wie kann man diese Art der Fotografie in die heutige Zeit übertragen?

Schaufenster

Sonntagmorgen in der Bonner City.

Eis – manfredG

 

Bei schönem Wetter und -7 Grad in der Siegaue nahe der Mündung in den Rhein.
Das gestaute Wasser war zurück gegangen und hatte an den Bäumen und Sträuchern Eisringe hinterlassen.
Was in den Bildern leider nicht rüber kommen kann, sind die Geräusche die durch die Spannungen im Eis zu hören waren.

Das hat sich gelohnt und war ein interessantes Erlebnis.

 

hier auch die Galerie von Jörg – gleicher Ort, gleiches Thema 😉

Eis in der Siegaue

Überschwemmungen oder Hochwasser, das ist an Rhein und Sieg durchaus üblich.
Aber starker Frost und dazu noch strahlender Sonnenschein ist schon eher eine
Ausnahmeerscheinung, die einen Fotoausflug lohnenswert macht.

 

 

hier auch die Galerie von Manfred – gleicher Ort, gleiches Thema 😉

Die Magie der Schwarzweißfotografie / Torsten Andreas Hoffman

Wie ja auf meiner Homepage ersichtlich sein dürfte, ist Schwarzweiß in meiner Fotografie ein deutlicher Schwerpunkt.
Umso mehr habe ich mich über die Neuerscheinung eines Buches zum Thema Schwarzweiß-Fotografie gefreut.
“ Die Magie der Schwarzweißfotografie “ von Torsten Andreas Hoffman erschien Ende 2020 im DPunkt-Verlag
und wirkt mit Festeinband nebst passend gestaltetem Cover, mit Fadenbindung und knapp über 400 Seiten wertig und einladend.

ManfredG: meine Fotoserien

Gerne gebe ich Manfred hier eine kleine Plattform, um seine Bilder vorzustellen:

Fensterbeschriftung

Spielplätze im Lockdown

 

Spielplätze im Lockdown

Hier eine Bilderserie über den Zustand beim ersten Lockdown im Frühjahr auf vielen Kinderspielplätzen in diesem Land.

In der Hoffnung, dass sich das nicht noch einmal wiederholt.

ManfredG

Tuchfabrik Müller

Ein Tipp für die Zeit nach dem Lockdown. Das LVR-Museum in Euskirchen-Kuchenheim beinhaltet eine Tuchfabrik, mit einem technischen Stand von Anfang des 20 Jahrhunderts. Die Fabrik wurde in den 60er-Jahren stillgelegt und blieb so erhalten, denn der Eigentümer wollte sie später wieder eröffnen.