Adobe Lightroom Classic (Buch)

Lightroom Classic – Schritt für Schritt zu perfekten Fotos

Lightroom Classic, das Schweizer Taschenmesser der digitalen Fotografie, bietet mittlerweile derart umfangreiche Funktionalitäten zur Bearbeitung und Verwaltung von RAW-Aufnahmen, dass ein Buchprojekt mit erschöpfenden Informationen schon eine echte Herausforderung ist.
Lightroom ist von Adobe erstmals 2007 in der Version 1 auf den Markt gebracht worden. Ich selbst kam erstmals bei einem Fotoworkshop mit Lightroom 4 in Berührung und habe es seitdem mit unterschiedlicher Intensität in der jeweils aktuellen Version genutzt. Allerdings habe ich mich nun zum ersten Mal strukturiert, mit einem umfangreichen Buch als Grundlage, ausführlich allen Funktionen von Lightroom Classic gewidmet und ich wurde mehr als positiv überrascht bzw. ich habe Lösungen gefunden, die ich noch nicht kannte und Antworten auf Fragen erhalten, die mich schon länger beschäftigten.

Wie Maike Jarsetz es in ihrer Einleitung sagt: Soviel Praxis in Form von Anleitungen und Workshops wie möglich, so wenig Theorie und Hintergrundwissen wie nötig. So wird der Einstieg, Umstieg oder Aufstieg in Lightroom Classic –also der „großen“ Desktop-PC-Version- deutlich einfacher und praxisgerechter, erste Erfolge zeigen sich so bereits nach sehr kurzer Zeit.

Die Autorin beginnt mit einem kurzen historischen Ablauf der Entwicklung der Adobe-Programm-Familie, geht auf die Unterschiede zwischen den Versionen Lightroom Classic als Komplettlösung für den persönlichen, nicht destruktiven Foto-Workflow mit PC-Anbindung und Verwaltung der Fotos auf dem eigenen Rechner und Lightroom als App-Version mit fester Cloud-Anbindung und leicht verringertem Funktionsumfang ein.

Nach der Einleitung folgt, dem analogen Arbeitsablauf eines Fotografen nachempfunden, eine weitgehend chronologische Abarbeitung aller Schritte und Zwischenschritte, die die Arbeit mit digitalen Bilddaten auf dem PC ausmachen.

Jedes der 15 Kapitel im Buch enthält am Anfang eine kurze Einleitung sowie die tabellarische Auflistung der behandelten Inhalte, die auch bereits bei der anfänglichen Inhaltsübersicht aufgeführt sind.  In den Unterkapiteln sind entweder grundsätzliche Informationen und Erklärungen mit Listen, Skizzen oder Screenshots oder kurze Workshops mit Screenshots und begleitenden Worten enthalten.  Diese kurzen, 1-4 Seiten langen und inhaltlich geschlossenen Unterkapitel lassen sich schnell und leicht lesen. Man kann dabei die Schritte direkt in Lightroom Classic nachgehen und die Auswirkung bzw. den Erfolg zu sehen. Das Buch ist also eher für den Schreibtisch direkt neben dem PC als für die Couch geeignet, eher ein Arbeitsbuch als ein Lesebuch … was in dem Fall für mich ein deutliches Qualitätsmerkmal ist.

Das Schriftbild, die Schriftgröße sowie die Qualität der Screenshots und Fotos erleichtern das Lesen und die direkte Erfassung des Inhalts deutlich. Wer mag findet auf den meisten Seiten auch noch Platz für eigene Notizen.

Eine Anregung meinerseits wäre dem Buch eine beidseitig bedruckte DIN-A4-Kartonseite mit allen wichtigen Lightroom-Shortcuts beizulegen, die man sich an den Monitor legen kann. Die Shortcuts werden zwar im Buch an passender Stelle abgedruckt, aber so eine Art best-of der häufig genutzten Shortcuts, die die Arbeit deutlich bequemer machen und beschleunigen, wäre eine nette, hilfreiche Zugabe.

Lightroom Classic – Schritt für Schritt zu perfekten Fotos
Maike Jarsetz ( 8. Auflage – 2023 – Rheinwerk Verlag Bonn )